Aktuelle Themen

Unterlidplastik per Lasern

Thema: 

Die Methode einer Unterlidverbesserung mit dem Laser ermöglicht einen schnellen präzisen Eingriff in der Augenregion.  Ohne einen Schnitt in der Augenregion durchführen zu müssen, bietet die Lasermethode die Möglichkeit, die faltige Haut unter dem Auge ambulant zu glätten.
 
Während der Behandlung wird die Lederhaut "verkleinert" und die Haut an der Oberfläche abgetragen. Sind die Tränensäcke jedoch sehr tief, hilft wiederum nur die gebräuchlichste Methode mit dem Messer.

Die Augen müssen während des Eingriffs vor den Laserstrahlen durch aufgelegte Schutzkappen geschützt werden. Nach der Operation wird auf die gelaserte Stelle eine dünne Folie für ca. 10 Tage aufgelegt.

Preis - Kosten in Euro: 

1400 - 2500

Fazit: 

OperationsartLokalanästhesie
Operationsdauerca. 1 Stunde
Krankenhausaufenthaltmeist nicht notwendig
Arbeitsfähigkeitnach ca. 1 Woche
Haltbarkeitca. 4 - 7 Jahre
Wiederholungfrühestens nach 1 Jahr

Ratgeber: 

Nach der Operation:

  • kein Make-up für ca. 14 Tage
  • ca. 1 Monat keine Anstrengungen und Sport
  • ca. 1 Monat keine große Hitze (Sauna) oder Sonne
  • Haut mit Spezialsalben pflegen (nur vom Arzt verschrieben)
  • für mehrere Monate Sonnenschutzfaktor 20 auftragen (ebenfalls Anordnung des Arztes befolgen)
  • kühle Kompressen erst auflegen, wenn das pelzige Operationsgefühl nachgelassen hat

Google Anzeige

Kommentare

Freitag, Februar 6, 2015 - 17:32
StellaM

Hi Amalia,

ja das geht! Mich hat das bei einem deutschen Chirurgen 1400 Euro gekostet. Das ganze wurde ambulant durchgeführt und ist mit Narkose kein Problem. Dabei wird ein Stück Haut aus dem Stück zwischen Nase und Oberlippe direkt unterhalb der Nase rausgeschnitten.

Wenn du aber nur die Lippen größer haben willst würde ich Dir raten eher die Lippen aufspritzen zu lassen :)

LG Stella

Anzahl an Kommentaren: 4
Freitag, August 15, 2014 - 14:50
Manu12

Hi Stefan,
wenn du erhobene und dunkle Augenringe hast, könnte es auch sein, dass Du man das einfach mit homöpatischen mitteln beheben kann. Oder hast Du das schon probiert? Ursache dafür ist ein Lymphstau, den man über Monate auch ohne OP wieder wegbekommt, z.B. mit Ernährungsumstellung und entsprechender Massage.

Ansonsten kenn ich auch nur die OP, bei der Dir der Chirurg die Struktur unter der Haut wieder glättet und bei Bedarf die Haut am Auge strafft. Die OP würde ich allerdings nur dann durchführen lassen, wenn Du gar nicht mehr damit leben willst, denn gerade OPs am Auge führen schnell zu einem maskenhaften Aussehen, wenn Du nicht den richtigen Chirurgen erwischt.

GLG Manu

Anzahl an Kommentaren: 2
Freitag, April 7, 2017 - 17:56
Tabea55

Hallo,

ich werde nächste Woche zur Nachkorrektur nach der Nasenverkleinerung gehen. Hat das auch schon jemand mal gehabt? Vor 2 Jahren habe ich mit Nase insgesamt verkleinern lassen (Nasenflügel und Nasenlänge und den Nasenrücken). Nach der Operation habe ich die erste Zeit extrem schlecht Luft bekommen, aber mein Arzt meinte, dass die Schleimhäute wieder abschwellen und danach kann man weiter schaun. Nach ca. einem Monat war es dann tatsächlich ganz gut mit dem Atmen durch die Nase. Nur mit der Zeit wurde es wieder schlimmer. Die Nase hat er mir zwar gut operiert so wie ich wollte, aber ohne genug Luft ist das anstrengend. Also muss ich jetzt zu einem Nachtermin, der mich auch nochmal ein paar Hundert Euro kostet. Es ist auf jeden Fall schlau, den Arzt frühzeitig nach 3 Monaten bei solchen Problemen zu kontaktieren.
Grüße Tabea

Anzahl an Kommentaren: 17
Dienstag, Januar 13, 2015 - 23:20
Isabella28

Hey Manni,

ja kann ich auch bestätigen. Operationen kann man in medizinisch notwendige und ästhetische Teilaufgaben splitten. Der eine Teil wird mit der Krankenkasse abgerechnet und für das andere bekommst Du eine Rechnung, die Du sogar als Besondere Belastung von der Steuer absetzen kannst!

So kann man z.B. die doppelten Kosten von Vorsorge, Nachsorge, stationären Aufenthalt und Anästhesie optimieren. Da freut sich der Geldbeutel :)

Anzahl an Kommentaren: 4
Montag, April 14, 2014 - 23:18
mina33

Hi Mara,
ganz klar Hyaluronsäure... Wirkt toll, wenn der Arzt der es spritzt sich damit auskennt. Bei Fehlern kann man ein Gegenmittel spritzen. Außerdem ist Hyaluronsäure ein wichtiger Bestandteil im Körper, z.B. im Bindegewebe.
VG
Mina

Anzahl an Kommentaren: 1