Aktuelle Themen

Wann zahlt die Krankenkasse bei Schönheitsoperationen

Thema: 

Generell hat eine Kostenübernahme nur dann eine gute Chance, wenn eine gesundheitliche bzw. hygienische Einschränkung besteht. Beispiele hierfür sind:

  • Tumore
  • Krebs
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Entzündungen
  • Starken allergischen Reaktionen
  • Hautekzeme
  • Entstellung bei Brand-/Unfallopfern
  • Missbildung
  • Kinder mit stark abstehenden Ohren
  • Einschränkungen der Sinnesorgane

(Vorhersehbare) funktionale Einschränkungen z.B. im Gesichtsbereich verursacht durch Unfall, Krankheit oder (genetischer) Missbildung werden ebenfalls in den meisten Fällen von den Krankenkassen gezahlt.

Nur in Ausnahmefällen stellen psychologische Gründe die Basis für eine Kostenübernahme durch Krankenkassen, dar, selbst wenn dadurch zum einen Kosten für psychologische Betreuung des Patienten und verbesserte Lebensumstände dafür sprechen würden.

Zudem gibt es positive Entscheidungen seitens der Kassen für eine medizinisch notwendige plastische Operation, wobei dann aber notwendige Nachbesserungsoperationen nach einem gewissen Zeitraum nicht mehr gezahlt werden, sofern nicht aktuell gesundheitliche Probleme bestehen. Beispiel Brustreduktion mit Implantaten, die nach einigen Jahren wieder ausgetauscht werden müssen.

Als Alternative gibt es Teilzahlungsmodelle. Dabei übernimmt die Krankenkasse den grossen Teil der medizinisch indizierten Operation und lediglich der kosmetische Part wird vom Patienten übernommen. Typische Besipiele sind hier Fettschürzenreduktion mit Entzündungen oder ästhetische Nasenkorrekturen mit einer Nasenscheidewandbegradigung.

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Samstag, März 17, 2018 - 22:33
Edwin-55

Hallo,
ich hatte meine Augenlider Straffung vor über einem Jahr und mich vorher grundlegend vom behandelten Arzt beraten lassen. Dabei wurde mir eine Heilphase von 2 bis 3 Wochen versprochen. Tatsächlich hat das Abschwellen der Augenlider und das Ausheilen der Entzündungen über 6 Wochen gedauert. Die Oberlider werden bei dem Eingriff in der Hautfalte über dem Auge aufgeschnitten und das entzündet sich leicht. Die Unterlider haben sich nicht entzündet, sondern sind nach ca. einem Monat so halbwegs ausgeheilt gewesen.
Durch den langen Heilungsverlauf bleibt die Haut gespannt und es sieht absolut unnatürlich aus. Bis sich das gelegt hat können wie bei mir locker 3 Monate vergehen. Das bedeutet, dass man ganz lange Urlaub einplanen muss, wenn man sicher sein möchte, dass niemand aus dem Umfeld mitbekommt, dass man sich operiert hat.
Grüße Edwin

Anzahl an Kommentaren: 8
Sonntag, Dezember 22, 2013 - 22:26
Evelyn1989

Hi Flynn,

die Eltern müssen jeden Eingriff ihrer minderjährigen Kinder abzeichnen und das ist so auch sinnvoll. Jeder Arzt ist zur Aufklärung verpflichtet, was aber nicht bedeutet, dass der Jugendliche sich der Reichweite seiner Entscheidungen klar ist. Schliesslich können Operationen ja auch scheitern oder Komplikationen auftreten.

OPs werden auch bei Jugendlichen durchgeführt, allerdings werden diese Eingriffe auf Notwendigkeit genau geprüft und die Eltern stark mit einbezogen.

eine Komplikation wären hypertrophe Narben, die mit Kortisoninjektionen behandelt werden können. Wenn Dir eine Störung Deiner Narbenbildung bekannt ist, muss je nach Schweregrad entschieden werden, ob eine Ohrenverkleinerung überhaupt durchgeführt werden soll.

Aufreißen der Wunde / Naht:
Bei der Ohrenverkleinerung musst Du sehr auf die Schonung der Naht achten, da die feinen Nähte leicht reißen. Diese gilt auch für die nicht sichtbaren Knorpelnähte. Wenn die Fäden reißen kann sich dass auch negativ auf das Ergebnis auswirken.

Es gibt noch mehr, aber ich denke das sollte als Info erstmal reichen.

Liebe Güße,
Evelyn

Anzahl an Kommentaren: 1
Samstag, Dezember 17, 2016 - 22:32
Svenja1969

Hi Mila,

es kann durchaus sein, dass das Peeling scheinbar eine Wirkung bei Altersflecken hat. Das Peeling bewirkt, dass die Haut sich leicht aufhellt. Wenn Du dann auch noch die Anwendung im Herbst oder Winter durchziehst, gibt es durch die dunklere Jahreszeit den natürlichen Aufhelleffekt mangels Sonne.

Die Altersflecken verschwinden dabei aber nie komplett oder hellen sich stark auf. Das Fruchtsäure-Peeling ist meiner Erfahrung nach nicht geeignet, um die Flecken zu entfernen. Ich habe dann tiefgehende Peelings verwendet. Das war zwar schwerzhaft, aber hat ganz gut funktioniert. Zumindest einige der Altersflecken sind jetzt kaum mehr sichtbar.

LG Svenja

Anzahl an Kommentaren: 6
Montag, April 3, 2017 - 21:48
Jamie_23

Hi,

Ich hatte ziemliche Probleme mit der Laserbehandlung. Bevor ich wieder ohne meine Cap wieder unter Leute gehen konnte hat es Wochen gedauert. Selbst dann war es ziemlich stressig, weil ich immer das Gefühl hatte, dass mich alle anstarren. Die ersten Tage nach der Behandlung war die Haut im Gesicht krebsrot und wurde an ein paar Stellen sogar fast lila. In der Zeit musste mich meine Schwester versorgen, weil man echt nicht ausser Haus gehen kann. Die Haut hat auch so gejuckt, das man trotz Creme kratzen musste. Die Stellen wurden dann leicht blutig und sind angeschwollen. Nachdem dann alles nach über 2 Monaten wieder geheilt war musste ich noch 2 Behandlungen durchführen lassen. Erst nach insgesamt 3 Behandlungen und knapp ein halbes Jahr später war alles komplett abheilt und abgeschwollen. Die Narben waren dann zwar weg, aber die langen Heilungsphasen zwischen den Sitzungen waren schon krass.
Jamie

Anzahl an Kommentaren: 12
Mittwoch, November 13, 2019 - 21:36
AnisaHuber31

Jeder seriöse Arzt weist dich erstmal darauf hin, dass entsprechend der Struktur des Gewebes unterhalb der Augen der Erfolg nicht immer gewährleistet werden kann. Wie bei einigen anderen Operationen gibt es Patienten/Patientinnen, die ein Arzt ablehnen müsste, wenn der Erfolg der OP gering ist oder ein hohes Risiko beinhaltet. Da aber immer mehr Ärzte mehr Unternehmer als Ärzte sind bzw. für ein Unternehmen arbeiten, werden immer mehr OPs auch bei schlechten Voraussetzungen durchgezogen und notfalls dann günstig nachkorrigiert.
Gerade bei Eingriffen im Gesicht würde ich deshalb nur einen Arzt wählen, der im Vorgespräch nicht sofort die Unterspritzung verkaufen will ohne mich genau untersucht zu haben.
GLG Anisa

Anzahl an Kommentaren: 11