Plastische Chirurgie Blog

  • März 2016

    Ein Knoten in der Brust muss nicht gleich einen bösartigen Brustkrebs bedeuten. Vor allem Frauen im Alter unter 50 können gutartige Knoten haben. Brustkrebs ist für Frauen die häufigste Krebserkrankung weltweit. Allein in Deutschland erkranken jedes Jahr 70.000 Frauen. Die Wahrscheinlichkeit  für Frauen im Laufe des gesamten Lebens  an Brustkrebs zu erkranken liegt bei knapp 10%. Mit einer seltenen genetischen Veranlagung liegt das Risiko sogar bei durchschnittlich 65%.

  • Februar 2016

    Schon während der Schwangerschaft verändern sich die Brüste stark. Die Brust reagiert bei manchen Frauen sehr sensibel auf Berührungen, so dass zeitweise das Tragen von Kleidung eine Qual ist. Nach ein paar Monaten hat sich der Körper auf die hormonellen Veränderungen weitestgehend eingestellt und es wird deutlich besser.

    Zeitgleich mit dem Anstieg der Hormone Östrogen und Progesteron fängt die Brust an zu wachsen. Dabei entstehen Milchdrüsen, Gewebe und Blutgefäße, die die Brust auf die neue Aufgabe zur Versorgung des Babys vorbereiten.

  • Februar 2016

    Eine Kanüle mit einem computergesteuerten, fächerförmigen, feinen Wasserstrahl löst die Fettzellen aus der Gewebsschicht (waterjet liposuction). Dabei wird schonend das aufgeweichte Gewebe bearbeitet und die überflüssigen Fettzellen abgesaugt. Das Bindegewebe, die Blutgefäße und die Nervenbahnen bleiben in der Regel weitestgehend unbeschädigt.

  • Januar 2016

    Ab dem 25. Lebensjahr beginnt die  Hautalterung. Die Haut wird durch verschiedene Einflussfaktoren weniger elastisch. Mit fortschreitendem Alter können damit die Auswirkungen von Gewichtsschwankungen an der Haut weniger ausgeglichen werden. Durch UVA Licht entstehen Aktiv-Sauerstoff und freie Radikale. Mit diesem Prozess werden Enzyme produziert, die das Kollagen in der Haut schädigen. Die Schädigung der kollagenen Fasern führt dann zur Faltenbildung.

  • Dezember 2015

    Einige Haarwuchsmittel helfen nachweislich bei hormonell bedingten Haarausfall, der vererbt werden kann. Der Erfolg besteht in der Regel aus einer deutlichen Verlangsamung des Haarausfalls. Zusätzlich können sich kleine dünne Haare an den bereits kahlen Stellen ausbilden.

Seiten

Subscribe to Plastische Chirurgie Blog