Plastische Chirurgie Blog

  • November 2020

    Die Schweißdrüsen OP wird in der Achselhöhle unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Dazu werden zuerst kleine Schnitte in den Hautfalten vorgenommen. Danach wird in einem ersten Schritt ein Gemisch aus sterilem Wasser, einem Betäubungsmittel, Natriumbicarbonat sowie meist auch etwas Cortison in das Unterhautfettgewebe gespritzt. Dadurch wird der behandelte Bereich betäubt und die Fettzellen verbinden sich mit der Emulsion, die sich dadurch einfach herausspülen und mit einer feinen Kanüle absaugen lassen. Venen, Gefäße und Nerven werden so geschont.

  • November 2020

    Abstehende Ohren sind eine Ohrmuschelmissbildung, die bereits in der Entwicklung des Embryos entsteht. Ein Gewebeüberschuss in der Nähe des Gehörgangs zusammen mit einer abstehenden inneren Ohrmuschel oder eine außergewöhnlich große Ohrmuschel führen zu dem Effekt der Segelohren. Eine Ohren OP kann frühestens ab dem fünften Lebensjahr durchgeführt werden, wenn die Gefahr von psychischen Schäden durch die Gängelung anderer Kinder besteht. Der Eingriff kann bei Kindern mit sehr ausgeprägten abstehenden Ohren vor dem Schuleintritt durchgeführt werden.

Seiten

Subscribe to Plastische Chirurgie Blog